Studienberatung

Je nach Studienordnung ist eine Studienberatung für Studienanfängerinnen und -anfänger obligatorisch.

Teilnahmebescheinigungen können unter Studium - Scheine ausgedruckt werden. Die Studienberatung erfolgt im Rahmen der Einführungstage vor Semesterbeginn und kurz danach. Darüber hinaus stehen alle Mitglieder des Lehrkörpers zur Studienberatung zur Verfügung.

Studierende, die BAFöG beziehen, werden auf die Studienberatung besonders aufmerksam gemacht, da sie zur Weitergewährung die Bestätigung eines ordnungsgemäßen Studiums benötigen. 

Insbesondere für Lehramtsstudierende ist der Studiendekan zuständig. Seit 1996 gibt es auch das Akademische Beratungszentrum, das als zentrale Universitätseinrichtung ein umfangreiches  Informations- und Beratungsangebot für Studieninteressierte, Studierende und Absolventen bereitstellt. 

Im Auslandsstudium sollen Leistungen nach den dort üblichen Bedingungen erbracht werden. Über die Anerkennung der Gleichwertigkeit entscheidet die Fakultät bzw. der zuständige Prüfungsausschuss. Vor Beginn eines Auslandsstudiums sollte der Studienplan mit dem Fachkoordinator des Erasmus-Programms beraten werden. Vor der Anfertigung von schriftlichen Hausarbeiten sollte der Studiendekan unterrichtet werden.

Theologiestudierende, die in den Dienst der württembergischen Landeskirche treten wollen, sind in der Regel zu einem mindestens sechsmonatigen Vorpraktikum verpflichtet, welches zumeist vor Beginn des Theologiestudiums abzuleisten ist.


Nähere Auskünfte zum Vorpraktikum:

 

Ev. Oberkirchenrat der Württembergischen Landeskirche
Gänsheidestr. 2-4
70184 Stuttgart