Studientag der Evangelisch-theologischen Fakultät am Dienstag, den 07.06.2011

Diakonie - Kirche mit Zukunft?

Vorträge im Hörsaal

8:45 - StartBegrüßung Dekan Prof. Drehsen
Opener: Wer ist mein Nächster?
9:15 - Impulse I Prof. Kampmann: Look at the roots! - Wie Diakonie in der Kirche verwurzelt ist
M. Mühlbauer: Get connected! - Wie Diakonie gemeindenah gestaltet werden kann
10:25 - Pause
10:40 - Impulse IIProf. Eurich: Survival of the fittest? - Wie Diakonie zukunftsfähig bleibt
A. Reichstein: No future? - Wie Diakonie unerreichbare Jugendliche erreicht
11:50Präsentation der Workshops
12:00 - MittagspauseDiakonie: Markt der Möglichkeiten

Arbeitsgruppen

13:15 - 14:45

Prof. Eurich
...und ihr habt mich aufgenommen
integrativer Umgang mit behinderten Menschen in Schule und GemeindeSR 1
M. Mühlbauer
...und ihr habt mich besucht
Diakonische Seelsorge mit alten, kranken, sterbenden MenscheSR 2
A. Reichstein
...und ihr seid zu mir gekommen
Diakonische Arbeit mit Menschen am Rand der GesellschaftSR 10
U. Schwarz-Österreicher & H. Heese
...das habt ihr mir getan
Sozialarbeit und Seelsorge mit Schülerinnen und SchülernSR 12

Reader zum Studientag

Der Reader zum Studientag befindet sich in der Bibliothek des Teologicums und online im Ilias

Podiumsdiskussion im Hörsaal des Theologicums

Diakonie zwischen Kirche, Staat und Gesellschaft

ab 15:00 unter Leitung von Prof. Weyel


Externe Referenten

Prof. Johannes Eurich

Professor für Praktische Theologie / Diakoniewissenschaft in Heidelberg; Leiter des Diakoniewissenschaftlichen Instituts der Uni Heidelberg; Mitglied der Kammer für soziale Ordnung der EKD; Schwerpunkt u.a. Behindertenarbeit, Ethik und Sozialmanagement / Soziale Arbeit

Margarete Mühlbauer

Krankenschwester, Diakonisse, Diakonin Pflegemanager-in, Betriebswirtin (VWA), Vorsitzende Evang. Landesver-band für Diakonie-Sozialstationen Württemberg; stellvertr. Oberin im Diak Schwäbisch Hall; Landessynodale

Andreas Reichstein

Betriebswirt, Sozialpädagoge, Diakon; Abteilungsleitung Erlacher Höhe Calw-Nagold (Wohnungslosen-, Langzeitarbeitslosen-, Jugend- und Jugendberufshilfe)

Uta Schwarz-Österreicher

Schulsozialarbeiterin; Leitung Sozialamt Stadt Tübingen; Leitung des Fachbereichs Familie, Schule, Sport und Soziales

Hans-Joachim Heese

Schuldekan des Kirchenbezirks Tübingen