Apl. Prof. Dr. Wolfgang Oswald

Kontakt:

Liebermeisterstr. 14

72076 Tübingen

Raum 132

Tel. 07071 / 29 - 77007

E-Mail: wolfgang.oswald[at]uni-tuebingen.de

 

Sprechstunde:

Mi, 11.30 - 12.30 Uhr nach Vereinbarung

 

 

 

Kurzbiographie

1958                   Geboren in Stuttgart
Studium der evangelischen Theologie in Berlin, Tübingen und Zürich
1992Erste Theologische Dienstprüfung
1992Vikar der Württembergischen Landeskirche
1995Mitarbeiter im Theologischen Fachdienst der Bruderhaus-Diakonie Reutlingen
1997Promotion zum Dr. theol. an der Theologischen Fakultät der Universität Zürich
1998 Pfarrer in Buttenhausen, Dekanat Münsingen
2003Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Altes Testament I (Prof. Blum)
2006Habilitation für das Fach Altes Testament in Tübingen
WS 2006/07  Vertretung des atl. Lehrstuhls an der Augustana-Hochschule Neuendettelsau
2009-2012DFG-Projekt "Kommentierung des Buches Exodus" (Kooperation mit Augustana Neuendettelsau und HU Jerusalem)
2010Ernennung zum außerplanmäßigen Professor
seit 2012Apl. Professor für besondere Aufgaben in Lehre und Forschung im Deptartment Altes Testament

Kurzbibliographie

Monographien

  • Israel am Gottesberg, Eine Untersuchung zur Literargeschichte der vorderen Sinaiperikope Ex 19-24 und deren historischem Hintergrund (OBO 159), Freiburg/Schweiz u. Göttingen 1998.
  • Nathan der Prophet, Eine Untersuchung zu 2Samuel 7 und 12 und 1Könige 1, (AThANT 94), Zürich 2008.
  • Staatstheorie im Alten Israel, Der politische Diskurs im Pentateuch und in den Geschichtsbüchern des Alten Testaments, Stuttgart 2009.
  • (mit Helmut Utzschneider), Exodus 1-15 (IEKAT), Stuttgart 2013.
  • Geschichte Israels. Von den Anfängen bis zum 3. Jahrhundert n. Chr. (Geschichte kompakt), Darmstadt 2016 (mit Michael Tilly).

 

Ausgewählte Aufsätze und Beiträge

  •  Ahab als Krösus – Anmerkungen zu 1Könige 22, ZThK 105 (2008), 1–14.
  • Textwelt, Kontextbezug und historische Situation in Jesaja 7, Biblica 89 (2008), 201–220.
  • Auszug aus der Vasallität – die Exodus-Erzählung (Ex 1–14*) und das antike Völkerrecht, in: Theologische Zeitschrift 67 (2011), 263–288.
  • Foreign Marriages and Citizenship in Persian Period Judah, in: Journal of Hebrew Scriptures 12 (2012), Article 6 (http://www.jhsonline.org/Articles/article_168.pdf).
  • Die Exodus-Gottesberg-Erzählung als Gründungsurkunde der judäischen Bürgergemeinde, in: Klaus-Peter Adam u.a. (Hg.): Law and Narrative in the Bible and in Neighbouring Ancient Cultures (FAT II 54), Tübingen 2012, 35–51.
  • Die Verfassungsdebatten bei Herodot (3,80–82) und im Samuelbuch des Alten Testaments (1. Sam 8), in: Historia, Zeitschrift für Alte Geschichte 62 (2013), 129–154.
  • Das Gesetz, das Volk und der König. Zum gesellschaftlichen Status und zur Funktion der Gesetze im Pentateuch, in: Die Welt des Orients 44 (2014), 76–108.
  • Das Alte Testament und die Politikwissenschaft – eine einführende Sondierung, in: Theologische Rundschau 79 (2014), 135–160.
  • Der Hohepriester als Ethnarch. Zur politischen Organisation Judäas im 4. Jahrhundert v. Chr., in: Zeitschrift für altorientalische und biblische Rechtsgeschichte 21 (2015), 309–320.

Forschungsschwerpunkte

  • Pentateuch und Propheten, insb. das Buch Exodus
  • Herrschafts- und Staatskonzeptionen in Israel und seiner Umwelt
  • Exegetische Methodenfragen