Daniel Geese

 

Kurzbiographie 

  • geboren 1977 in Hagenow
  • Besuch der POS Pritzier 1984-1992 und des Gymnasium Hagenow 1992-1996
  • Grundwehrdienst beim FmBtl 510 LJ in Rendsburg 1996-1997
  • Ausbildung zum Vermessungstechniker 1997-1999 (Vermessungsbüro Richers & Müller, Hagenow und BS Bau, "G. A. Demmler", Schwerin)
  • Studium der Evangelischen Theologie in Heidelberg 2000-2007 (Dipl. Theol.)
  • Studium an der Irish School of Ecumenics, Trinity College, Dublin 2004-2005 (M. Phil. (Ecum.))
  • wiss. Hilfskraft am Ökumenischen Institut 2001-2004 (Prof. Dr. Ch. Schwöbel) und 2005-2007 (Prof. Dr. F. Nüssel)
  • Hilfskraft im Dekanat der Theologischen Fakultät 2002-2004 und 2005-2006
  • 2008-2011 Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Hermeneutik und Dialog der Kulturen, Lst. Prof. Dr. Ch. Schwöbel

   

Forschungsinteressen

  • Dogmengeschichte
  • Oxford Bewegung
  • Liberale Theologie
  • Dissertation: Das Wesen der Entwicklung. Das Dogma als historisches Phänomen und der normierende Charakter der christlichen Botschaft: John Henry Newman und Adolf von Harnack