Dr. Alexander Dubrau

Kurzbiographie

Seit 2013 Post-Doc-Projekt zum talmudischen Rationalitätsdenken im Rahmen der interdisziplinären Nachwuchsforschergruppe „Rationalität und Vernunft im Leben und Denken der Muslime im globalen und pluralen Kontext. Konzeptionen islamischer Theologie“ am Zentrum für Islamische Theologie der Universität Tübingen
2011 Promotion im Fachbereich Talmud, Codices und rabbinische Literatur der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg zum Thema „Sifre Zuta Numeri. Textgeschichte, Charakteristika und Exegese von Sifre Zuta Numeri im Kontext paralleler Überlieferungen“
2005–2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg als Assistent von Prof. Dr. Ronen Reichman im Fach Talmud, Codices und rabbinische Literatur
2003 Internship am Franz Rosenzweig Research Center der Hebräischen Universität in Jerusalem
2001–2003 Auslandsstudium an der Hebräischen Universität Jerusalem mit Hilfe von Stipendien der Freien Universität Berlin und des Staates Israel
1999–2005 Studium der Judaistik und Germanistik an der Freien Universität Berlin
1978 Geboren in Dresden

Bibliographie (Auswahl)

Monographie

Der Midrasch Sifre Zuta. Textgeschichte und Exegese eines spätantiken Kommentars zum Buch Numeri. Mit einem Geleitwort von Günter Stemberger (*Tübinger Judaistische Studien*), Münster 2017. (Dissertation)

Aufsätze

Lexikonbeiträge

Rezensionen

Mitherausgeberschaft

PaRDeS, Zeitschrift der Vereinigung für Jüdische Studien e.V., Bände 12–15 (2006-2009).