Interview mit Stephan Seidelmann: "Ohne Ehrenamt gäbe es kein Gemeindeleben"

Ehrenamt

 

Im Interview mit dem Blatt Arbeit und Besinnung (A+B) (Ausgabe 15-16 2017) spricht Stephan Seidelmann über die Bedeutung des Ehrenamtes in der Evangelischen Kirche. Das Interview finden Sie hier.

 

 


 

Offenes Attelier

 

Offenes Atelier am 5. Juli: Mahmoud Abdallah und Birgit Weyel präsentieren die Poster der Studierenden, die an der Veranstaltung der Theologien zum Service Learning teilgenommen haben. Im Rahmen der Projektarbeit wurde ein Unterrichtskonzept zum Thema "Religiöses Wissen und Aufklärung“ erstellt sowie ein Blog entwickelt. Auf „Theo.Blog“ sollen aktuelle Themen aus den Medien aufgegriffen und kommentiert werden. Natürlich geht es um Themen, die die drei Religionen bzw. Konfessionen Islam, evangelisches und katholisches Christentum betreffen. Blogger und Bloggerinnen aus allen drei Theologien sind beteiligt.

 

 


 

Islamic Spiritual Care and Ethics - Conference

 

Zum Programm hier.

 

 


Information zu "Trauung für alle"

 

Die OK-Bezirksgruppe Böblingen-Herrenberg lädt zu Information und Diskussion mit Prof. Dr. Birgit Weyel von der Universität Tübingen ein.

Bevor sich die Evang. Landessynode Württemberg zum Studientag "Trauung für alle" trifft, erläutert Professorin Dr. Birgit Weyel von der Uni Tübingen die Segnung von Menschen verschiedener Lebensformen aus theologischer Sicht. 

Veranstaltungsort: Evang. Markuszentrum Sindelfingen, Wilhelm-Haspel-Straße 75

Wahlkreis 18: Kirchenbezirk Böblingen / Herrenberg

 

 



 International Academy of Practical Theology (Oslo, 20.–24. April 2017)

 

Die International Academy stellt eine der wichtigsten Foren für den internationalen Austausch innerhalb der Praktischen Theologie dar. Der Lehrstuhl für Praktische Theologie III wird dort mit mehreren Papern und Postern durch Doktoranden und Doktorandinnen sowie die Professorin vertreten sein. 

 

 


 

Vortrag und Empfang anlässlich des 90. Geburtstages von Prof. Dr. Dr. Dietrich Rössler

 

Am Freitag, den 20. Januar 2017, fand ab 18:15 Uhr im Hörsaal des Theologicums, Liebermeisterstraße 16, 72076 Tübingen eine akademische Feier statt. Den Vortrag hielt der Kulturbeauftragte der EKD: Johann Hinrich Claussen.

 

Zur Ankündigung in "Atempto"  kommen sie hier.

 

 


Veranstaltungen

 

Eine Liste der aktuellen Veranstaltungen finden Sie hier.

 

 


 

Kirchengemeinden und Depression

 

Zum Thema Kirchengemeinden und Depression arbeiten das Difäm (Tübingen) und der Lehrstuhl für Seelsorgelehre seit einigen Jahren bereits zusammen. 2014 erschien das Buch „Kirchengemeinden und Depression“. Ein gemeinsamer Studientag am 15. Oktober 2016 hat das Themenfeld für interkulturelle Perspektiven geöffnet.  Ergebnisse aus Gruppeninterviews mit Ehrenamtlichen in Württembergischen Kirchengemeinden über ihre Erfahrungen mit Seelsorge wurden vorgestellt. Zum Thema „Mental Health“ wurde von Paul Mekani aus Malawi und Dr. Vandana Kanth aus Indien referiert. Beiträge aus der Pastoralpsychologie (Michael Klessmann) und der Religionspsychologie (Christian Zwingmannn) haben interessante Grundlagen beigesteuert.
Die Beiträge zum Studientag sollen veröffentlicht werden unter dem Titel: Spirituality – Mental Health – Social Support. A community approach (2018)


Ausstellung

 

Pfarrerbilder. Selbstdarstellungen und Fremdwahrnehmungen

 

 

1817 wurde das Predigerseminar in Wittenberg aus Anlass des Reformationsjubiläums nach dem Ende der Universität Wittenberg gegründet. Es ist das erste Predigerseminar und sollte der „Kirchenverbesserung“ dienen, indem die praktische Ausbildung der Pfarrer einen eigenen Stellenwert bekam. Der 200-jährigen Geschichte des Seminars soll mit einer Ausstellung im Augusteum in Wittenberg mit dem Thema „Gehrock, T-Shirt und Talar. Spannungsfelder pastoraler Identität“ gedacht werden, die am 30. Oktober 2016 eröffnet wird. Dazu wird es auch einen Band geben, der neben wissenschaftlichen Texten eine Bildstrecke von Fotos, Artefakten u.a.m. aus der Seminargeschichte bietet. Birgit Weyel begleitet die Ausstellung und die Publikation konzeptionell mit.

 

 

 


V. Kirchenmitgliedschaftsuntersuchung (KMU)

 

Auswertungsband "Vernetzte Vielfalt" erschienen

 

 

Mit diesem Buch liegen umfassende Auswertungsergebnisse vor: Heinrich Bedford-Strohm/Volker Jung (hg.), Vernetzte Vielfalt. Kirche angesichts von Individualisierung und Säkularisierung, Gütersloh 2015.

Erste Ergebnisse der KMU V sind veröffentlicht in der Broschüre 'Engagement und Indifferenz. Kirchenmitgliedschaft als soziale Praxis. V. KMU-Erhebung über Kirchenmitgliedschaft'.

 

Die Broschüre, Materialien und Infografiken sowie Pressemeldungen finden Sie hier.

Hintergründe zu Forschungsansatz und Verlauf der Erhebung finden Sie hier

 

 


Modellprojekt

 

Kirchengemeinde und Depression

 

Das Forschungsprojekt 'Kirchengemeinde und Depression' wurde von der Ständigen Konferenz für Seelsorge in der EKD (SKS) als Modellprojekt ausgewählt.

 

Weitere Informationen und Hintergründe zum Forschungsprojekt finden Sie hier.

Die Vorstellung des Modellprojektes finden Sie hier.

 

 


Vereinsgründung

 

Praktische Theologie und empirische Religionsforschung


2008 hat sich im Kontext der Projektarbeit der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie (WGTh) auf Antrag von Birgit Weyel, Wilhelm Gräb und Hans-Günter Heimbrock eine interdisziplinäre Gruppe formiert, die sich jährlich getroffen hat, um wissenschaftstheoretische Fragen zur Bedeutung der Empirie für die Religionstheorie zu diskutieren und sich über konkrete Forschungsprojekte auszutauschen. Die gemeinsame Arbeit ist in einem Buch dokumentiert (s. rechte Spalte). Nach dem Auslaufen der Projektförderung hat die Gruppe ihre Arbeit fortgesetzt und beschlossen, den wissenschaftlichen Austausch im Rahmen einer Vereinsstruktur fortzusetzen. Ein erster Schritt ist die Gründungssitzung am 20. September 2013 in Berlin: Sieben Gründungsmitglieder haben den Verein gegründet und einen Vorstand gewählt. Der Verein wird in den nächsten Wochen eingetragen und die Gemeinnützigkeit beantragt. Dann steht er allen offen, die Interesse an Fragen der empirischen Religionsforschung und am kollegialen Austausch haben.

 

 

Neu gewählt: Die Schatzmeisterin Dr. Kristin Merle mit dem Schriftführer Prof. Dr. Wilhelm Gräb

 

 

Aktuelle Publikationen

 


Daniel Weidner, Handbuch Literatur und Religion, Stuttgart 2016.

 

Seidelmann, Altruismus, Geselligkeit, Selbstentfaltung: Motive Ehrenamtlicher in der evangelischen Kirche, Freiburg i. Br. 2016

 

 

Murr, Daseinsbruch - Brüchig-Sein - Angesehen-Sein:  Anthropologische Aspekte der Seelsorge mit Menschen, die einen Angehörigen durch Suizid verloren haben, Freiburg i. Br. 2016

 

 

Weyel/Bubmann (Hg.), Kirchentheorie. Praktisch-theologische Perspektiven auf die Kirche, Leipzig 2014

 

 

 

Blume, Populäre Musik bei Bestattungen, Stuttgart 2014

 

 

 

Weyel u.a. (Hg.), Menschen mit Depression, Gütersloh 2014

 

 

 

Drehsen/Schweitzer/Weyel (Hg.), Christian Palmer und die Praktische Theologie, Jena 2013

 

 

 

Antoni/Bauer/Stievermann/Weyel/Zirker (Hg.), Heilige Texte. Literarisierung von Religion und Sakralisierung von Literatur im modernen Roman, Berlin 2013

 

 

 

Charbonnier/Mader/Weyel (Hg.), Religion und Gefühl. Praktisch-theologische Perspektiven einer Theorie der Emotionen (FS Wilhelm Gräb), Göttingen 2013

 

 

 

Merle (Hg.), Kulturwelten. Zum Problem des Fremdverstehens in der Seelsorge, Berlin 2013

 

 

 

 

Weyel/Gräb/Heimbrock (Hg.), Praktische Theologie und empirische Religionsforschung, Leipzig 2013

 

 

 

Merle, Alltagsrelevanz. Zur Frage nach dem Sinn in der Seelsorge, Göttingen 2011

 

 

 

Bubmann/Weyel (Hg.), Praktische Theologie und Musik, Gütersloh 2012

 

 

 

Panzer, Den Glauben ins Gespräch bringen. Verkündigung im Rundfunk als Mitteilung von Erfahrung, Freiburg 2012