Dr. Sara Haen

Kurzbiographie

  • geboren 1976 in Klagenfurt/Österreich
  • 1996 Abitur an der Engelsburg in Kassel
  • 1996-2002 Studium der Evangelischen Theologie und Germanistik in Göttingen und Tübingen
  • 2002 Erstes Staatsexamen
  • 2002-2004 Redaktionsassistentin im Verlag Mohr & Siebeck in Tübingen (Mitarbeit an der RGG4)
  • 2004-2006 Referendariat am Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung in Stuttgart
  • 2006 Zweites Staatsexamen
  • 2006-2008 Studienassessorin am Gymnasium Korntal-Münchingen, seit Februar 2008 Studienrätin
  • 2006-2009 Wissenschaftliche Angestellte im DFG-Projekt "Religionspädagogik als Wissenschaft zwischen 1930 und 1975" unter Leitung von Herrn Prof. Dr. Friedrich Schweitzer
  • seit September 2008 abgeordnet an die Universität Tübingen als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Praktische Theologie / Religionspädagogik
  • 2012 Ernennung zur Oberstudienrätin
  • 2015 Promotion zum Dr. theol.

Kurzbibliographie

Monographien

  • Religionspädagogik als Wissenschaft. Transformationen der Disziplin im Spiegel ihrer Zeitschriften (Religionspädagogik in pluraler Gesellschaft Band 15), Freiburg / Gütersloh 2010 (mit Friedrich Schweitzer, Henrik Simojoki und Markus Müller)
  • Christliche Erziehung und Weltanschauung im Pluralismus des 20. Jahrhunderts (Religionspädagogik in pluraler Gesellschaft Band 20), Paderborn 2015.

Aufsätze

  • Im Namen Gottes darf nicht mehr getötet werden. Eine elementarisierende Erschließung der Bindung Isaaks anhand des Kurzfilms Take Now Your Son. In: Schweitzer, Friedrich. Elementarisierung und Kompetenz. Wie Schülerinnen und Schüler von "gutem Religionsunterricht" profitieren. Neukirchen-Vluyn 2008, 37-51
  • Gesellschaftlicher Wandel und religionspädagogische Transformationen nach 1949 im Spiegel des zeitgenössischen Fachzeitschriftendiskurses, in: Michael Wermke (Hg.): Transformation und religiöse Erziehung. Kontinuitäten und Brüche der Religionspädagogik 1933 und 1945, Jena 2011, 315-341 (mit Henrik Simojoki, Markus Müller und Friedrich Schweitzer).
  • Zweites Vatikanum oder mehr? Wie kam es zur Öffnung der katholischen Religionspädagogik in den 1960er-Jahren?, in: Katechetische Blätter 136 (2011) Heft 2, 141-145 (mit Markus Müller, Henrik Simojoki und Friedrich Schweitzer).
  • Researching religious education journals: methodology and selected results from a German study. In: Journal of Beliefs & Values: Studies in Religion & Education Vol. 33 (2012), 83-93 (mit Friedrich Schweitzer, Henrik Simojoki, Markus Müller).
  • Kritische Zeitgenossenschaft - Aufgabe für Religionspädagogik und Systematische Theologie? Tandem Tagungsrückblick, in: Theo-Web. Zeitschrift für Religionspädagogik 12 (2013), Heft 2, 186-191 (zusammen mit Cornelia Richter).
  • Kosmos und Weltbild in Schulbüchern – Exemplarische Analysen in Religions- und Physikbüchern auf der Mikroebene, in: „Weißt du, wieviel Sternlein stehen?“ Eine Kosmologie (nicht nur) für Religionslehrer/innen, Veit-Jakobus Dieterich, Gerhard Büttner (Hrsg.),Beiträge zur Kinder- und Jugendtheologie Bd. 30, Kassel 2014, S. 137-151.
  • Weltanschauung und christliche Erziehung in anthropologischer Perspektive. Historische Rekonstruktion einer Grundspannung in Schriften von Wilhelm Dilthey und Oskar Hammelsbeck, in: Mensch – Religion – Bildung. Religionspädagogik in anthropologischen Spannungsfeldern, Thomas Schlag, Henrik Simojoki (Hrsg.), Gütersloh 2014, S. 187-196.
  • Argumentieren lernen – Religionspädagogik und Medizinethik im Dialog, in: Ethisches Lernen (Jahrbuch für Religionspädagogik Band 31), Neukirchen-Vluyn 2015, S. 151-162 (mit Evelyn Krimmer).
  • Andere Länder, Konfessionen und Religionen in religionspädagogischen Zeitschriften - Warhnehmungsmuster aus katholischer und evangelischer Perspektive, in: Transnationale Dimensionen religiöser Bildung in der Moderne, hrsg. von David Käbisch und Johannes Wischmeyer (erscheint 2016).
  • Glaubenswissen und Weltwissen – Zur Aufnahme und Reformulierung des Weltanschauungsbegriffs für die Religionspädagogik bei Karl Ernst Nipkow, in: Religionspädagogik und evangelische Bildungsverantwortung in Schule, Kirche und Gesellschaft. Mit Karl Ernst Nipkow weiterdenken, hrsg. von Friedrich Schweitzer/Volker Elsenbast/Peter Schreiner, Münster 2016, S. 128-136 (im Erscheinen).

Forschungsinteressen

  • Individualität als Grundbegriff der Religionspädagogik (Arbeitstitel des Habilitationsprojekts)
  • Historische Religionspädagogik in ökumenischer Perspektive
  • Religionsunterricht in konfessionell-kooperativer und interreligiöser Perspektive
  • Religionspädagogik und Musikpädagogik
  • Kompetenzorientierter Religionsunterricht

Funktionen und Mitgliedschaften

2014Vorstandsmitglied in der Gesellschaft für wissenschaftliche Religionspädagogik GwR; Ansprechpartnerin für wissenschaftliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler
2013Europäische Gesellschaft für theologische Forschung von Frauen (ESWTR)
2008-2011Stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte der

Ev.-theol. Fakultät

2011 -Mitglied im Fakultätsrat
2006 - Arbeitskreis für historische Religionspädagogik e.V.
2008 - Gesellschaft für wissenschaftliche Religionspädagogik (GwR)

vormals Arbeitskreis für Religionspädagogik (AfR e.V.)

2016Mitgliedschaft in der Tübinger School of Education (TüSE)