Prof. Dr. Volker Drehsen (1949-2013)

 

 

Kurzbiographie

Geboren 1949in Arnsberg/Westf.
1976erste kirchlich-theologische Dienstprüfung
1976-78Parochialvikar in Hayingen (Württ.)
1978-83Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Praktische Theologie III der Evangelisch-theologischen Fakultät der Universität Tübingen
1983-88Pfarrer in Reutlingen-Altenburg
1988-91Heisenberg-Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft
1991-94Professor für religiöse Sozialisation und Erwachsenenbildung, Kulturwissenschaftliche Fakultät der Universität Bayreuth
seit 1994Professor für Praktische Theologie I, Evangelisch-theologische Fakultät der Universität Tübingen;
Frühprediger an der Stiftskirche Tübingen;
Kurator des Württembergischen Pfarrseminars Stuttgart-Birkach.
Gestorben 2013         

 

 

 

 

Die Fakultät trauert um Prof. Dr. Volker Drehsen.

Zum Nachruf.

Kurzbibliographie

  • Das Jenseits der Gesellschaft. Religion im Prozeß sozialwissenschaftlicher Kritik. (Mit Karl Wilhelm Dahm und Günter Kehrer), München, 1975
  • Neuzeitliche Konstitutionsbedingungen der Praktischen Theologie. Aspekte der theologischen Wende zur sozialkulturellen Lebenswelt christlicher Religion, Gütersloh, 1988
  • Religionsunterricht im Spannungsfeld von Kirche und Gesellschaft heute, 1989
  • Arbeitshilfe für den evangelischen Religionsunterricht an Gymnasien. Hg. v.d. Gymnasialpädagogischen Materialstelle der Evang.-Luth. Kirche in Bayern. Themenfolge 88, Erlangen, 1989
  • Wie religionsfähig ist die Volkskirche? Sozialisationstheoretische Erkundungen neuzeitlicher Christentumspraxis, Gütersloh, 1994
  • Rechtfertigungsgeschichten. Protestantisch predigen, München, 2002