Prof. Dr. Hans-Joachim Eckstein

Kurzbiographie

  • geb. 1950 in Köln
  • 1975-80 Erstes theologisches Examen, Schuldienst und Vikariat
  • 1980 Promotion zum Dr. theol. ("Der Begriff Syneidesis bei Paulus")
  • 1980-90 Wiss. Angestellter und Hochschulassistent an der Universität Tübingen
  • 1990-96 Pfarrer der Ev. Landeskirche in Württemberg im Hochschuldienst
  • 1994 Habilitation ("Verheißung und Gesetz. Eine exegetische Untersuchung zu Gal 2,15 - 4,7")
  • 1994 Verleihung des Landeslehrpreises Baden-Württemberg;
  • Rufe: 1995 Heidelberg; 1996 Essen (alternativ Aachen), 1999 Leipzig und 2001 Tübingen (alternativ Heidelberg)
  • 1996-2001 Professor für Neues Testament an der Theologischen Fakultät der Universität Heidelberg
  • Seit 2001 Professor für Neues Testament an der Evangelisch-theologischen Fakultät der Universität Tübingen, Lehrstuhl für Neues Testament mit Schwerpunkt Evangelienforschung
  • Ehrenamtliche Funktionen: Synodaler der Ev. Landeskirche in Württemberg; Mitglied der Kammer für Theologie der Evangelischen Kirche in Deutschland; Vorsitzender des Kuratoriums des Evangelischen Stifts in Tübingen
  • 2008 Verleihung des Sexauer Gemeindepreises für Theologie

Kurzbibliographie

Selbständige Veröffentlichungen

  • Der Begriff Syneidesis bei Paulus. Eine neutestamentlich-exegetische Untersuchung zum ‚Gewissensbegriff‘, WUNT 2/10, Tübingen 1983 (347 S.) (fachwissenschaftlich = wiss)
  • Glaube, der erwachsen wird, 7. Aufl., Holzgerlingen 2008 (1986) (125 S.)
  • Verheißung und Gesetz. Eine exegetische Untersuchung zu Gal 2,15 – 4,7, WUNT 86, Tübingen 1996 (307 S.) (wiss)
  • Zur Wiederentdeckung der Hoffnung. Grundlagen des Glaubens, 2. Aufl., Holzgerlingen 2008 (2002) (142 S.)
  • Der aus Glauben Gerechte wird leben. Beiträge zur Theologie des Neuen Testaments, BVB 5, 2. Aufl., Münster u.a. 2007 (276 S.) (wiss.)
  • Du hast Worte des Lebens. Bibel-Lernsystem. Studienausgabe in Griechisch und Deutsch, Holzgerlingen 2005 (Gh., 24 S + 140 Lernkärtchen)
  • Glaube als Beziehung. Von der menschlichen Wirklichkeit Gottes, Grundlagen des Glaubens II, 3. Aufl., Holzgerlingen 2010 (2006) (176 S.)
  • Christus in unserer Mitte. Wie Glaube und Gemeinde wachsen können, Kirche lebt – Glaube wächst Bd. 2, Gießen 2008 (80 S.)
  • Wenn die Liebe zum Leben wird. Zur Beziehungsgewissheit, Grundlagen des Glaubens 3, Holzgerlingen 2010 (234 S.)
  • Kyrios Jesus. Perspektiven einer christologischen Theologie, 2. Aufl., Neukirchen-Vluyn 2011 (2010) (176 S.) (wiss.)
  • Gesund im Glauben, Grundlagen des Glaubens 4, Holzgerlingen 2011 (176 S.)

Allgemein verständliche Veröffentlichungen (in Auswahl)

  • Bibelanstreichsystem. Mit Verzeichnis biblischer Begriffe, 14. Aufl., Witten 2011 (1974) (30 S.)
  • Von frisch verliebt bis wohlvertraut.Lass uns Liebe lernen. , 12. Aufl., Holzgerlingen 2014 (1977) (176 S.)
  • Du liebst mich, also bin ich. Gedanken, Gebete und Meditationen, 17. Aufl., Holzgerlingen 2014 (1989) (160 S.) (als Hörbuch, 2. Aufl. 2009 [2005])
  • Ich habe meine Mitte in Dir. Schritte des Glaubens, 3. Aufl., Holzgerlingen 2009 (2000) (126 S.)
  • Du hast mir den Himmel geöffnet. Perspektiven der Hoffnung, 2. Aufl., Holzgerlingen 2004 (2001) (176 S.)
  • Du hast Worte des Lebens. Bibel-Lernsystem. Bibelkunde nach Schlüsselversen, Holzgerlingen 2005 (Gh., 24 S + 140 Lernkärtchen)
  • Himmlisch-menschlich. Von der Stärke der Schwachheit, 2. Aufl., Holzgerlingen 2007 (2006) (160 S.)
  • Du bist Gott eine Freude. Glaubensleben – Lebenslust., 2. Aufl., Holzgerlingen 2013 (2008) (192 S.)
  • Glaube und Erfahrung. Von der Realität des Geglaubten, Sexauer Gemeindepreis für Theologie, Sexau 2008 (46 S.)
  • Du bist ein Wunsch, den Gott sich selbst erfüllt hat, 2. Aufl., Holzgerlingen 2013 (2012) (172 S.)
  • Du bist Teil seiner Geschichte. Das Geheimnis des Glaubens, Holzgerlingen 2014 (60 S.)
  • Wissen, was zählt - Texte zur Bibel 30, Ökumenische Bibelwoche 2014/2015 (Galaterbrief), mit K. Offermann, Neukirchen 2014 (152 S.)

Herausgabe

  • Jesus Christus als die Mitte der Schrift. Studien zur Hermeneutik des Evangeliums, C. Landmesser / H.-J. Eckstein / H. Lichtenberger (Hg.), BZNW 86, Berlin 1997 (1012 S.)
  • Die Wirklichkeit der Auferstehung, H.-J. Eckstein / M. Welker (Hg.), 3. Aufl., Neukirchen-Vluyn 2007 (2002) (300 S.)
  • Ernst Käsemann zum 100. Geburtstag. Tübinger Vorträge, J. Adam / H.-J. Eckstein / H. Lichtenberger (Hg.), Theologie Interdisziplinär 4, Neukirchen-Vluyn 2007 (107 S.)
  • Eschatologie - Eschatology, H.-J. Eckstein/C. Landmesser/H. Lichtenberger (Hg.), WUNT 272, Tübingen 2011 (412 S.)
  • Kompendium Gottesdienst, H.-J. Eckstein/U. Heckel/B. Weyel (Hg.), UTB, Tübingen 2011 (320 S.)
  • Wege der Weisheit, FS Frank Otfried July, hg. H.-J. Eckstein/E. Volkmann/G. Wulz, (Hg.), Stuttgart 2014 (272 S.)

Neuere wissenschaftliche Artikel, Aufsätze u.ä. (in Auswahl)

 

  • Gott ist es, der rechtfertigt. Rechtfertigungslehre als Zentrum paulinischer Theologie? ZNT 14 (7. Jg. 2004), 41-48
  • Die Anfänge trinitarischer Rede von Gott im Neuen Testament, in: Rudolf Weth (Hg.), Der lebendige Gott. Auf den Spuren neueren trinitarischen Denkens, Neukirchen 2005, 31-59
  • Das Johannesevangelium als Erinnerung an die Zukunft der Vergangenheit. Gegenwärtiges Erinnern und modalisierte Zeit, in: L.T. Stuckenbruck / S.C. Barton / B.G. Wold (Hg.), Memory in the Bible and Antiquity, WUNT I, Tübingen 2007, 299-319
  • Art. Liebe, in: B. Hübener /G. Orth (Hg.), Wörter des Lebens. Das ABC evangelischen Denkens, Stuttgart 2007, 151-155
  • Die implizite Kanonhermeneutik des Neuen Testaments, in: G. Thomas / A. Schüle (Hg.), Das Evangelium Jesu Christi. Zur impliziten Kanonhermeneutik des Neuen Testaments, in: Gegenwart des lebendigen Christus, FS für Michael Welker zum 60. Geburtstag, Leipzig 2007, 95-117
  • Aspekte einer lukanischen Anthropologie am Beispiel von Lukas 7,36-50, in: M. Bauks / K. Liess / P. Riede (Hg.), Was ist der Mensch, dass du seiner gedenkst? (Psalm 8,5). Aspekte einer theologischen Anthropologie, FS für Bernd Janowski zum 65. Geburtstag, Neukirchen-Vluyn 2008, 63-75
  • Ein Herr, ein Leib - doch viele Kirchen? Einheit und Vielfalt der Kirche aus neutestamentlicher Sicht, in: H. Eschmann / J. Moltmann / U. Schuler (Hg.), Freikirche - Landeskirche. Historische Alternative Ð Gemeinsame Zukunft? Theologie Interdisziplinär 2, Neukirchen-Vluyn 2008, 98-112
  • Gesetz, Evangelium und Weisung nach Paulus, in: W. Haubeck / W. Heinrichs, Gesetz und Evangelium. Zuspruch und Anspruch in Bibel, Verkündigung und Seelsorge, Theologische Impulse 19, Witten 2009, 29-61
  • Durch ihn ist alles geschaffen worden und wir durch ihn. Schöpfung aus neutestamentlicher Perspektive, in: B. Janowski/F. Schweitzer/C. Schwöbel (Hg.), Schöpfungsglaube vor der Herausforderung des Kreationismus, Theologie Interdisziplinär 6, Neukirchen-Vluyn 2010, 54-68
  • Die Gegenwart des Kommenden und die Zukunft des Gegenwärtigen. Zur Eschatologie im Johannesevangelium, in: H.-J. Eckstein/C. Landmesser/H. Lichtenberger, Eschatologie - Eschatology, WUNT 272, Tübingen 2011, 149-169
  • Gottesdienst im Neuen Testament, in: Kompendium Gottesdienst, H.-J. Eckstein/U. Heckel/B. Weyel (Hg.), Tübingen 2011, 22-44
  • Amt und Amtsverständnis im Neuen Testament, in: A. Noller/E. Eidt/H. Schmidt (Hg.), Diakonat - Theoriekonzepte und Praxisentwicklungen III, Stuttgart 2013, 21-41
  • Wie will die Bibel verstanden werden? Perspektiven eines Evangelischen Schriftverständnisses, in: Theologische Beiträge 2013/6, 350-367
  • Wertschätzung, Anerkennung und Toleranz. Zu Menschenbild und Umgang mit Menschen aus theologischer Sicht, in: Theologisches Gespräch 1-2014, 2-24
  • Kirchenleitendes Handeln aus neutestamentlicher Perspektive, in: H.-J. Eckstein u.a. (Hg.), Wege der Weisheit, Stuttgart 2014, 81-95

Sprechstunde:

Grundsätzlich jeden Mittwoch (während der Vorlesungszeit)

10.15 - 11.30 Uhr

Anmeldung über den Aushang am Lehrstuhl.