Jonas Frank

Kurzbiographie

1989geboren in Stuttgart
2009-2015Studium der Evangelischen Theologie in Neuendettelsau, Göttingen und Tübingen
2011-2015Stipendiat des Evangelischen Stifts Tübingen
2015Erstes Theologisches Examen der Evangelischen Landeskirche in Württemberg
seit 2015Doktorand
seit 2015Webmaster der Homepage des Mediävistenverbandes
seit 2016Promotionsstipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung
seit Okt. 2017Vorstandsmitglied des Doktorandenkonvents

Dissertationsprojekt

Arbeitstitel: „Gnadentheologie und Rechtfertigung in Pariser Römerbriefauslegungen des Hoch- und Spätmittelalters“

 

Diese Dissertation wird sich mit der Auslegungsgeschichte des Römerbriefs im Mittelalter befassen; dabei soll erschlossen werden, inwiefern in den mittelalterlichen Exegesen das Thema der Rechtfertigung behandelt wird. Als Eingrenzung sollen dabei die theologisch höchst produktive Zeit des Hoch- und Spätmittelalters (ca. 11. bis 15. Jahrhundert) und der wissenschaftlich zentrale Ort Paris im Fokus stehen. Gegenüber der bisherigen Forschung, die sich hauptsächlich auf die mittelalterliche Rechtfertigungslehre in dogmatischen Werken konzentriert, wird in dieser Arbeit die Lücke geschlossen werden, indem die exegetische Betrachtung der Rechtfertigungslehre in den Blick genommen wird.

Forschungsinteressen

  • Auslegungsgeschichte
  • Scholastik
  • Konziliarismus

Veröffentlichungen