Ziele

Grabungsstelle I, 2005

Der Südlibanon, ein Kerngebiet des Mutterlandes der Phönizier, ist bislang archäologisch nur unzureichend erforscht.

 

Das deutsch-libanesische Ausgrabungsprojekt in Tell el-Burak verfolgt das Ziel, einen Küstenort der phönizischen Zeit (Eisenzeit) und der vor-phönizischen Periode (Bronzezeit) archäologisch umfassend zu untersuchen, um auf diese Weise neue Einsichten in die Geschichte der Levanteküste zu gewinnen.

 

Die Levante spielte zu allen Zeiten eine entscheidende Vermittlungsrolle für den kulturellen Austausch zwischen Orient und Okzident. Durch die Erforschung der historisch gewachsenen Verbindungen zwischen Europa und dem Orient leistet das deutsch-libanesische Gemeinschaftsprojekt einen Beitrag zum besseren Verständnis des wechselseitigen Kulturaustausches, der für beide Regionen von zentraler Bedeutung ist.