Dr. Kristin Weingart

Kurzbiographie

2016ff.Eigene Stelle im DFG-geförderten Forschungsprojekt “Gezählte Geschichte. Die chronologischen Angaben in den Königebüchern in literargeschichtlicher und historischer Perspektive”
2013Promotion zum Doktor der Theologie
2006-2013Dissertation zur Verwendung des Israel-Namens im Alten Testament
2003-2017wissenschaftliche Angestellte bzw. wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Literargeschichte des Alten Testaments
2003Diplom Evangelische Theologie, Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald
2002MA תרבות ישראלית/Jewish Civilzation, Hebräische Universität Jerusalem
1998-2000Studium der rabbinischen Literatur, mittelalterlicher jüdischer Philosophie und des Alten Testaments an der Hebräischen Universität Jerusalem
1996-1998Studium der Physik in Greifswald

1994-1998/

2000-2002

Studium der Evangelischen Theologie in Greifswald und Tübingen
1993-1994Gordon College Barnesville, GA (USA)
1993Abitur am Gymnasium Martineum, Halberstadt
verheiratet, zwei Kinder

Forschungsgebiete und wissenschaftliche Interessen

  • Pentateuch und Vordere Propheten, Hosea, Jesaja, Chronikbücher
  • Chronologie der israelitischen Königszeit
  • Identitätskonstruktionen im alten Israel
  • Intertextualität
  • mittelalterliche jüdische Philosophie, v.a. Isaak Abravanel, Moses Maimonides

Mitgliedschaften und Ehrenämter

Mitgliedschaften

  • European Association of Biblical Studies
  • Society of Biblical Literature
  • Studium in Israel e.V.

 

Ehrenämter

  • Schatzmeisterin von Studium in Israel e.V. 2008-2014
  • Mitglied im Vorstand und Arbeitskreis von Studium in Israel e.V. 2002-2014

Drittmittel und akademische Peise

Projektmittel

  • DFG Förderung für die Anbahnung einer internationalen Forschungskooperation mit dem Sonia and Marco Nadler Institute of Archaeology, Universität Tel Aviv 2017
  • DFG Sachbeihilfe (Eigene Stelle) für Habilitationsprojekt zur Chronologie der israelitischen Königszeit 2016-2019
  • Forschungsförderung durch das Athene-Programm der Universität Tübingen 2015-2019

Stipendien

  • Stipendiatin der Golda Meir Stiftung der Hebräischen Universität Jerusalem 1999-2000
  • Stipendiatin von Studium in Israel e.V. 1998-1999
  • Stipendiatin des DAAD 1998-1999
  • Stipendiatin des Georgia Rotary Student Programm 1993-1994

Preise

  • Promotionspreis der Eberhard Karls Universität Tübingen 2014

Veröffentlichungen und Vorträge

Monographien

    • Stämmevolk – Staatsvolk – Gottesvolk. Studien zur Verwendung des Israel-Namens im Alten Testament (FAT II 68), Tübingen 2014.

      Herausgegebene Bücher

      • E. Blum, Grundfragen der historischen Exegese. Methodologische, philologische und hermeneutische Beiträge zum Alten Testament, herausgegeben von W. Oswald & K. Weingart (FAT 95), Tübingen 2015.

      Aufsätze in Zeitschriften

        • What makes an Israelite an Israelite? Judean Perspectives on the Samarians in the Persian Period, JSOT (im Druck).
        • “My father, my father! Chariot of Israel and its horses!” (2Ki 2:12//13:14): Elisha’s or Elijah’s Title? JBL (im Druck).
        • mit E. Blum, The Joseph Story. Diaspora Novella or North Israelite Narrative? ZAW 129 (2017) 1-21.
        • Der Chronist als Davids Volkszähler. Israel und seine Zahlen in 1Chr 21, BZ 61 (2017) 41-59.
        • Eine zweite Chance für Israel? Gericht und Hoffnung in Hos 3,1-5, Bib. 97 (2016) 342-359.
        • Juda als Sachwalter Israels. Geschichtstheologie nach dem Ende des Nordreiches in Hos 13 und Ps 78, ZAW 127 (2015) 440-558.
        • „A Dream not Interpreted ist like a Letter not Read‟ (bBer 55a). Isaac Abravanel on Dreams and Dream Interpretation, Judaica 71 (2015) 131-167.

          Aufsätze in Sammelbänden

          • 2Ki 15–18 – A Chronological Conundrum?, in: S. Hasegawa,  Chr. Levin, K. Radner (Hgg.), The Last Days of the Kingdom of Israel (BZAW), De Gruyter: Berlin/New York (im Druck).
          • שני בתי ישראל (Isa 8:14). Concepts of Israel in the Monarchic period, in: M. Oeming, P. Sláma (Hgg.), A King Like all the Nations? Kingdoms of Israel and Judah in the Bible and History (BVB 28), LIT Verlag, Berlin/Münster et.al. 2015, 21-32.
          • Erkennst du auch, was du liest? Zur Markierung von Zitaten im Alten Testament, in: R. Heckl (Hg.), Methodik im Diskurs. Neue Perspektiven für die Alttestamentliche Exegese (BThSt 156), Neukirchen-Vluyn 2015, 143-170.

          Lexikonartikel

            • Art. Volk, in: WiBiLex.
            • Art. Annalen, in: WiBiLex (im Druck).
            • Art. odor, in: EBR (in Vorbereitung).

              Rezensionen

                • Rez. zu Lewis Glinert,  The Story of Hebrew, Princeton: PUP 2017, in: Judaica (in Vorbereitung).
                • Rez. zu G. Stemberger, Mose in der rabbinischen Tradition, Freiburg i.Br./Basel/Wien: Herder 2016, in: Judaica 72 (2016) 432-433.
                • Rez.zu  J. Alobaidi, Old Jewish Commentaries on the Song of Songs I. The Commentary of Yefet ben Eli (Bible in History 9), Bern et al.: Peter Lang 2010; Old Jewish Commentaries on the Song of Songs II. The Two Commentaries of Tanchum Yerushalmi. Text and Translation (Bible in History 10), Bern et al.: Peter Lang 2014, in: Judaica 72 (2016) 150-151.
                • Rez. zu M. Ederer, Aufbrüche zur Exodustheologie. Das Itinerar Ex 33,1-49 als theologische Deutung der Wüstenzeit Israels (SBS 231), Stuttgart: Katholisches Bibelwerk 2014, in: RBL (2015).
                • Rez. zu F. van Liere, An Introduction to the Medieval Bible, New York: Cambridge University Press 2014, in: Judaica 71 (2015) 266f.
                • Rez. zu K. Weißflog, Zeichen und Sinnbilder. Die Kinder der Propheten Jesaja und Hosea (ABG 36), Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt 2011, in: OLZ 110/2 (2015) 1-3.
                • Rez. zu R. Lux, Hiob. Im Räderwerk des Bösen (Biblische Gestalten 25), Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt 2012, in: ThR 110 (2014), Sp. 23f.
                • 2010ff. div. Beiträge für die Bücher- und Zeitschriftenschau der ZAW

                  Vorträge

                  • Thematic and compositional reverberations of North Israelite Prophecy in the Book of Micah, SBL Annual Meeting, Boston, November 2017
                  • Once again: Is there a רצה II?, SBL Annual Meeting, Boston, November 2017
                  • On Procedures and Pitfalls in Harmonizing Biblical Chronology, SBL International Meeting, Berlin, August 2017
                  • Does Chronology Offer Insights into Literary History? The Case of the Deuteronomistic History, SBL International Meeting, Berlin, August 2017
                  • 1Ki 11:29-39; 14:7ff. – Jerobeam’s Kingdom: with or without Benjamin? Research Colloquium: Saul and Benjamin in Biblical and Archaeological Perspective, Tübingen, Juni 2017
                  • 2Ki 15-18 – A Chronological Conundrum, Konferenz: The Last Days of the Kingdom of Israel, München, März 2017
                  • The Chronicler as David’s Census Taker. Israel and its Numbers in 1Chr 21, IOSOT Stellenbosch, September 2016
                  • Once again: The Chronology of the Divided Kingdom in the Masoretic Text and the Old Greek, SBL International Meeting, Seoul, Juli 2016
                  • “My father, my father! Chariot of Israel and its horses!” (2Ki 2:12//13:14): Elisha’s or Elijah’s Title? SBL International Meeting, Seoul, Juli 2016
                  • mit Prof. Erhard Blum: The Joseph-Story – „Diaspora-Novelle“ or North Israelite Narrative?, Research-Colloqium: „Understanding, Interpreting and Dating the Patriarchal Stories: Different Methodological Approaches“, Tel Aviv, May 2015
                  • What makes an Israelite an Israelite? Judean Perspectives on the Samarians in the Persian Period, SBL International Meeting, Wien, August 2014
                  • A dream not interpreted is like a letter not read (bBer 55a) – Isaac Abravanel on Dreams and Dream Interpretation, SBL International Meeting, Wien, August 2014
                  • Concepts of Israel in the Monarchic Period, Konferenz: Kingdoms of Israel and Judah in the Bible and History, Karls Universität Prag, April 2014
                  • The Identification and Classification of Textual Relations. The Case of Direct Citations, EABS Annual Conference, Leipzig, August 2013

                  Predigtmeditationen

                    • Gerecht – gerächt? Jesaja 61,1-11, in:  Studium in Israel e.V.  (Hg.), Predigtmeditationen im christlich-jüdischen Kontext. Plus: Rechtfertigung und Gottes Gerechtigkeit - Impulse aus dem christlich-jüdischen Gespräch für das Reformationsjubiläum. Zur Perikopenreihe II, Wernsbach 2015, xliii-xliv.
                    • 2. Sonntag nach Epiphanias: 1Kor 2,1-10, in: Studium in Israel e.V. (Hg.), Predigtmeditationen im christlich-jüdischen Kontext. Zur Perikopenreihe IV,  Weihenzell 2005, 67-70.
                    • 1. Sonntag nach Trinitatis: Joh 5,39-47, in: W. Kruse (Hg.), Predigt­meditationen im christlich-jüdischen Kontext. Zur Perikopenreihe III, Weihenzell 2004, 200-204.
                    • Judika: Hebr 5,7-9, in: W. Kruse (Hg.), Predigtmeditationen im christlich-jüdischen Kontext. Zur Perikopenreihe II, Weihenzell 2003, 118-124.

                      Tagungen und internationale Forschungskooperationen

                      Tagungen

                      • Third Tübingen-Tel Aviv Research Colloquium: The David Stories in Biblical and Archaeological Perspective, Tel Aviv 8.-10. April 2019 (veranstaltet gemeinsam mit Omer Sergi und Joachim J. Krause)
                      • Exegetik des Alten Testaments, Tübingen, 15.-17. Juni 2018 (veranstaltet gemeinsam mit Joachim J. Krause)
                      • Second Tübingen-Tel Aviv Research Colloquium: Saul and Benjamin in Biblical and Archaeological Perspective, Tübingen, 16-18. Juni 2017 (veranstaltet gemeinsam mit Joachim J. Krause)
                      • First Tübingen-Tel Aviv Research Colloquium: Understanding, Interpreting, and Dating the Patriarchal Stories, Tel Aviv 12.-13. Mai 2015

                      Kooperationen

                      • Tübingen–Tel Aviv Research Colloquium, Forschungskooperation für Exegese und biblische Archäologie zwischen den Universitäten Tübingen und Tel Aviv (gemeinsam mit Joachim J. Krause, Tübingen, und Omer Sergi, Tel Aviv)

                      Links